Wir garantieren

Qualität braucht Zeit!

Unsere Produkte

Die Produkte der Bäckerei & Konditorei Gesche sind ohne Ausnahme eigene Rezepturen. Wir möchten unseren Kunden nur verkaufen, was wir auch selbst essen mögen und wovon wir wissen, was enthalten ist. Bei unseren Broten legen wir großen Wert auf einen guten Geschmack, natürliche Haltbarkeit, gute Bestreichbarkeit und gute Verträglichkeit. Das erreichen wir bei Roggenprodukten mit unserem Sauerteig, der 16 Stunden Zeit hat zu reifen und bei dem eine lange Teigruhe für die gute Verträglichkeit des Brotes sorgt. Bei Weizenprodukten übernimmt diese Aufgabe ein Weizenvorteig, aber auch hier ist die lange Reifezeit und die anschließende Teigruhe entscheidend für die gute Verträglichkeit des Brotes. Auch unsere Handarbeit braucht Zeit, und trotzdem werden wir nie darauf verzichten. Trotz unserer traditionellen Arbeitsweise sind wir offen für Neues und experimentieren gern mit neuen Rezepten. Regelmäßig sorgen neue Kreationen in unseren Filialen für Abwechslung. Und das schmeckt man.

Das bestätigt uns auch regelmäßig die Brotprüfung des Deutschen Brotinstitutes. Aktuell sind sieben unsere Produkte mit dem Prädikat „Sehr gut“ und zwei mit „Gut“ ausgezeichnet.

Ergebnis Brotprüfung

Kohlenhydrate – gut für uns

Die Low-Carb-Bewegung macht viele Menschen glauben, dass Kohlenhydrate per se schlecht für den menschlichen Körper sind. Doch dem ist nicht so.

Es kommt ganz entscheidend auf die Qualität der Kohlenhydrate an. Es ist unbestritten, dass Fertigpizzen, Burger und Toastbrot auf Dauer dick machen. Doch der menschliche Körper benötigt Kohlenhydrate, denn sie versorgen ihn mit Energie.

Unser Sauerteig ist gut für den menschlichen Körper, denn durch die „Versäuerung“ / Fermentierung unseres regional gewonnenen Roggenmehls erreicht der Bäcker nicht nur eine bessere Verdaulichkeit, sondern auch einen ganz individuellen und unverwechselbaren Geschmack seines Brotes. Darüber hinaus sorgt der Sauerteig für eine bessere Haltbarkeit des Brotes, ohne dass Konservierungsmittel hinzugegeben werden müssen. Ein Naturprodukt, das den Menschen seit Jahrhunderten ernährt.

Malz – ein Naturprodukt mit Raffinesse

Wissen Sie eigentlich, was Malz ist? Ein reines Naturprodukt! Und völlig zu Unrecht in Verruf geraten. Schon seit vielen Generationen wird natürliches Malz als Backmittel verwendet, das die Krumen- und Krusteneigenschaften des Brotes verbessert. Malz wird aus Getreide hergestellt, das man zum Keimen bringt. Dabei wird eine Vielzahl von Enzymen freigesetzt, die wiederum Stärke und Eiweiß abbauen. Im Anschluss wird das Korn getrocknet, das nennt der Fachmann mälzen. Die weitere Verarbeitung ist nun entscheidend für die gewünschten Eigenschaften des Malzes. Man kann es zu Malzmehl vermahlen oder weiterverarbeiten zu Malzextrakt. Sollen die Enzyme im Malz weiter aktiv bleiben, verbessern sie beispielsweise die Bildung eine Kruste im Brot. Erhitzt man sie indes über 80°C, werden die Enzyme deaktiviert und man kann das so entstandene Röstmalz nutzen, um die Farbe von Broten zu verändern oder den Geschmack zu verbessern. Malz ist eben ein echter Tausendsassa!

100 % natürlich

Geschmack ist unsere Visitenkarte!

Wir könnten uns viel Arbeit ersparen, wenn wir auf die riesige Vielfalt industrieller Vorprodukte zurückgreifen würden, um unsere Produkte herzustellen. So, wie es doch schon so viele andere tun. Allein, das wollen wir nicht. Und deshalb schlagen unsere fleißigen Fachkräfte jede Nacht hunderte frische Eier für unsere Kuchen auf, deshalb geben sie literweise flüssige Milch und kein Milchpulver in unsere Teige und deshalb nutzen sie echte Butter als Zutat. Und nicht zuletzt nehmen sie jedes Brot in die Hand und geben ihm seine Form.

So entsteht ein echtes Handwerksprodukt, das mit seinem individuellen Geschmack überzeugt und das Sie als Kunden jeden Tag aufs Neue in unseren drei Filialen kaufen können.